Standverwaltung
Option auswählen

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Firmennews

Datum

Thema

06 Apr 2021

WEBINAR: Entdecken Sie, wie OQ Propyls zu weniger Lösungsmittel, weniger Tinte und weniger Abfall führen kann

Omans führendes globales integriertes Energieunternehmen, OQ, lädt Sie ein, an seinem Webinar auf der Virtual Drupa teilzunehmen.

Die Kraftstoffe, Polymere und Chemikalien von OQ werden in über 60 Ländern weltweit verkauft, was uns zu einem bedeutenden Akteur in der Branche macht

Die virtuelle Drupa-Session stellt Ihnen OQ Propyls vor und erklärt, wie Sie damit erhebliche Einsparungen beim Lösemittel- und Druckfarbenverbrauch erzielen können.

Weltweite Versuche haben gezeigt, dass die durchschnittlichen Einsparungen im Bereich von 20 % bei Druckfarben und 30 % bei Lösemitteln liegen. OQ ist in der Lage, eine stabile Versorgung mit n-Propanol und n-Propylacetat-Mischungen sowie reinem n-Propylacetat von seinen strategisch positionierten globalen Hubs in Europa, Asien und Amerika zu liefern.

Möchten Sie herausfinden, wie Sie OQ Propyls nutzen können? Nehmen Sie an unserem Webinar am 21. April 2021 um 9.20 Uhr teil.

Mehr Weniger

15 Mai 2020

Mehr als nur eine Namensänderung: Oxea ist jetzt OQ Chemicals

Monheim am Rhein, 15. Mai 2020 - Das globale Chemieunternehmen Oxea hat seinen Firmennamen offiziell in OQ Chemicals geändert, um die endgültige Integration in das neu gegründete Energieunternehmen OQ zu unterstreichen. Ergänzt wird die Namensänderung durch eine neue Corporate Identity, die das Potenzial der Gruppe widerspiegelt, und eine neue Website unter www.chemicals.oq.com. OQ strebt an, ein weltweit führendes Energieunternehmen zu werden und bietet einen diversifizierten Produktmix an, der Energie, Polymere und Oxo-Chemikalien umfasst.

"Wir haben uns verpflichtet, das gleiche Serviceniveau zu bieten und das Wachstum und den Erfolg unserer Kunden zu unterstützen", sagte Dr. Oliver Borgmeier, verantwortlich für die Downstream International Assets bei OQ. "Langfristig werden unsere Kunden von Synergien bei OQ profitieren: Wir werden weiter in Innovationen investieren. Im Jahr 2021 wollen wir mit einer sechsten World-Scale-Produktionsanlage die Gesamtkapazität unseres Unternehmens für Carbonsäuren um 30 Prozent erweitern. Für das gleiche Jahr planen wir, zusätzliche Produktionskapazitäten für TCD-Alkohol in Betrieb zu nehmen, die den zu erwartenden weltweiten Bedarf für die nächsten Jahre decken werden", fügte er hinzu.

Oxea wurde im Jahr 2013 Teil der Oman Oil Company (OOC). Seitdem wurden zahlreiche Wachstumsprogramme initiiert und umgesetzt. Ende 2019 bildeten neun bereits angeschlossene Unternehmen aus dem Oman unter der Führung von OOC und der Orpic Group die neue Markenidentität OQ.

"Eine globale Marke zu haben, wurde bereits zu einem früheren Zeitpunkt im Integrationsprozess als ein wichtiger Faktor für die Integration hervorgehoben. Ein Großteil des Feedbacks, das wir damals erhielten, lautete, dass wir eine neue Plattform und eine neue Identität brauchen, damit wir zusammenkommen und das zukünftige Unternehmen schaffen können, auf das wir alle stolz sind. Die Wahl fiel auch auf eine neue, frische, mutige und globale Marke, die das neue Unternehmen, das wir sind, repräsentiert. Das war also OQ!", erklärte der CEO der OQ Group, Musab Al Mahruqi.

"Unser Ziel mit diesem neuen Unternehmen ist es, ein einzigartiges integriertes Modell für ein Energieunternehmen zu entwickeln, das Nachhaltigkeit und Business Excellence bietet. Die Welt wird uns für unsere Mitarbeiter, unsere Agilität, unseren kundenzentrierten Ansatz und unsere Innovation kennen. Wir haben einen ehrgeizigen Wachstumsplan, der darauf abzielt, unser EBITDA in den nächsten zehn Jahren zu verdoppeln und über 28 Mrd. USD in neue Projekte zu investieren. Wir werden auch in Projekte in den Bereichen alternative Energien, Einzelhandel und Gas-to-Plastics investieren. Das wird spannend für unsere Mitarbeiter, unsere Kunden und unsere Gemeinden sein", fuhr er fort.

Mehr Weniger

23 Jan 2020

Oxea wird in das neu gegründete Energieunternehmen integriert

Das Chemieunternehmen Oxea, das zur Oman Oil Company & Orpic Group gehört, schließt sich acht weiteren Unternehmen an, um ein neues, integriertes Energieunternehmen zu schaffen, das unter dem Markennamen OQ firmieren wird. Ziel von OQ ist es, ein weltweit führendes Energieunternehmen zu werden, das eine größere Beteiligung an der globalen Kohlenwasserstoff-Wertschöpfungskette erlangt und daraus Nutzen zieht.

"Während der laufenden Integrationsphase werden unsere derzeitigen Geschäftsprozesse unverändert bleiben. Oxea wird weiterhin die sehr zuverlässigen und flexiblen Dienstleistungen anbieten, die Kunden aus aller Welt in den letzten Jahren von uns erwartet haben", sagt Dr. Oliver Borgmeier, COO bei Oxea. "Mit dem Fokus auf Oxo-Derivate und Spezialchemikalien investieren wir erheblich, um die globalen Märkte besser bedienen zu können. Digitalisierung und Automatisierung bieten erhebliche Möglichkeiten, die Effizienz in unseren Anlagen zu steigern und unsere Flexibilität weiter zu verbessern, um der sich ändernden Nachfrage gerecht zu werden. Bis 2021 erwarten wir die Inbetriebnahme zusätzlicher Produktionskapazitäten für TCD-Alkohol, die den erwarteten weltweiten Bedarf für die nächsten Jahre decken werden. Dieses hochfunktionale Molekül findet Anwendung in der Optoelektronik, bei Verpackungen, im Automobilbereich sowie in Spezialklebstoffen und Oberflächenbeschichtungen."

Ebenfalls im Jahr 2021 plant Oxea die Inbetriebnahme seiner sechsten World-Scale-Produktionsanlage für Carbonsäuren in Oberhausen, Deutschland. Nach ihrer Inbetriebnahme wird sie die Gesamtproduktionskapazität des Unternehmens für Carbonsäuren um mehr als 30 Prozent erhöhen.

Um eine nahtlose und robuste Transformation zu gewährleisten, startete OQ ein Integrationsprogramm, um aus neun Kernaktiva ein Unternehmen zu bilden: Orpic, Oman Oil Company,
Oman Oil Company Exploration and Production, Oman Gas Company, Duqm Raffinerie, Salalah Methanol Company, Oman Trading International, Oxea, und
Salalah Liquified Petroleum Gas.

Mehr Weniger